Ein Portal für

Kunstliebhaber

Schauen, Informieren, Kaufen

 
 

 

 

Photographie

 

mehr als nur Hobby

 

 

Die Photographie inspiriert mich bereits seit meinem achten Lebensjahr. Wie ein Besessener versuchte ich von Beginn an immer tiefer in dieses Medium einzudringen.

Als Autodidakt habe ich mir in mehreren Jahrzehnten umfangreiches Wissen angeeignet und zahlreiche Erfahrungen sammeln können. Noch während der Schulzeit begann ich alle meine S/W-Filme selbst zu entwickeln, später auch Color- und Diafilme.

Etwa um 1977 lernte ich den Leipziger Fotografen und Buchautor Harald Lange kennen, als dieser zu einem seiner beeindruckenden Diavorträge in Bad Blankenburg gastierte. Von dieser Stunde an war er für mich ein großes Vorbild. Durch H. Langes Vorträge entdeckte ich meine Vorliebe zur Dia- und Naturfotografie. Voller Begeisterung begann ich an einem eigenen Diavortrag zu arbeiten.

Damals photographierte ich mit einer Pentacon six fast ausschließlich im Mittelformat 6x6cm, und 1984 konnte ich meine "Wanderungen durch das Schwarzatal" erstmals der Öffentlichkeit auf die Leinwand projizieren. Es mögen in der Vergangenheit um die 150 Vorträge in stets gut gefüllten Sälen gewesen sein. Später wurde diese Vortrag auf moderne Überblendtechnik im klassischen Kleinbildformat umgestellt.

Aus dieser Leidenschaft ein berufliches Standbein zu entwickeln, wurde bald zum Programm. Mehrere Jahre war ich als freier Journalist tätig. So fanden sich zahlreiche Werke ob Bilder oder Texte in vielen regionalen Publikationen wieder. Studiengänge in den Fächern "Autor werden" und "Grafik-Design" folgten.

Der Weg zum eigenen Ladenlokal dem "Studio creativ" war nicht mehr weit. Den Service rund ums Bild (Photographie, Malerei, Grafik) hatte ich mir damit auf die Fahne geschrieben. Pass- und Bewerbungsbilder Portraits, Hochzeiten und Gesellschaften bildeten nun Schwerpunkte meines fotgrafischen Schaffens.

Und jetzt kann man nur sagen: Voll erwischt!!!

Das Malfieber läßt mich nicht mehr los. Was sich seit meiner frühen Jugend so ganz nebenbei entwickelte, bestimmt jetzt vordergründig mein kreatives Tun.

Aber, dass soll nicht etwa heißen, ich hätte die Kamera an den Nagel gehängt.

Nein, dafür gibt es keinen Grund. Die Bilder auf dieser Website belegen es.

Nach wie vor kann man meine photographischen Leistungen, meinen Service in Anspruch nehmen.